Datenschutzerklärung|Data Privacy
Impressum

10.06.2012
V. Markl

DIMA Masterstudenten auf den Informatiktagen mit Best Student Paper ausgezeichnet

Die von TU Professor Dr. Volker Markl geleitete DFG Forschergruppe Stratosphere (www.stratosphere.eu) erforscht massiv parallele Datenanalyse in Cloud-basierten Umgebungen. An dieser Forschung sind neben dem Fachgebiet Datenbanksysteme und Informationsmanagement (DIMA) der TU Berlin auch das Fachgebiet Komplexe und verteilte IT-Systeme (CIT, Prof. Dr. Odej Kao) sowie Forscher an anderen Berliner und Potsdamer Institutionen beteiligt. Neben der Forschung an einem massiv-parallelen Datenanalysesystem werden auch Anwendungsszenarien wie z.B. Klimaforschung und Biowissenschaften betrachtet. Diese erfordern neue technische Ansätze, um komplexe Datenanalysefragen effizient zu lösen oder überhaupt erst beantworten zu können. Deklarative Anfragesprachen erlauben eine einfache Formulierung von Datenanalyseprogrammen, welche ein Anfrageverarbeitungssystem analog zu einem Anfrageübersetzer eines Datenbanksystems automatisch optimiert, parallelisiert und auf die Anfrageverarbeitung in einem parallelen Rechencluster adaptiert.

Im Rahmen eines von DIMA und CIT gemeinsam durchgeführten Studentenprojektes untersuchte ein Team von Masterstudierenden der TU Berlin, wie eine derartige deklarative Anfragesprache aussehen sollte. Dazu adaptierte das Studierendenteam die von IBM für Hadoop entwickelte Sprache Jaql für das im Rahmen der Forschergruppe entwickelte Stratosphere System. Neben der Interoperabilität analysierten die Studierenden die Performance und entwickelten neue Optimierungsmöglichkeiten unter Nutzung der erweiterten Fähigkeiten des Stratosphere Systems. Dieser neuartige Ansatz ermöglicht einen direkten Vergleich verschiedener Systeme und liefert die Grundlage für eine einfache Portierbarkeit von Datenanalyseanwendungen zwischen den Systemen Hadoop und Stratosphere.

Ein wissenschaftlicher Beitrag zu dem Projekt wurde bei den Informatiktagen 2012 veröffentlicht. Die bei DIMA beschäftigten Masterstudenten Moritz Kaufmann und Matthias Ringwald stellten ihre Arbeit auf dem Wissenschafts-Workshop der Informatiktage einem Fachpublikum und der Presse vor. Die Arbeit wurde von einer Fachjury mit einem Best Paper Award ausgezeichnet.